Cashmere Detail 1

Kaschmir waschen und pflegen

Eine Waschmaschine ermöglicht mit einem Wollwaschprogramm eine schonende Kaschmir-Wäsche. Dazu die Kaschmir-Wäsche auf links drehen und die Trommel nur halb befüllen. Die Waschtemperatur bestimmt das Etikett. Ich selbst stelle die Maschine auf kaltes Wasser ein, also nicht die im Etikett üblicherweise angegebenen 30 Grad Celsius. Meine Wollsachen schleudere ich nicht

Nehmen Sie ein Wollwaschmittel, das für Kaschmir geeignet ist. Das gibt es in jedem Drogeriemarkt. Es ist rückfettend und enthält keine Bleichmittel, Aufheller oder Weichspüler.

Ich nutze auch Shampoo, wenn ich kein Wollwaschmittel zur Hand habe. Was für das eigene Haar gut ist, schadet auch der Faser aus Tierhaar nicht.

Handwäsche ist nur zweite Wahl für Kaschmir Wenn man Kaschmir mit der Hand wäscht, bitte nur mit einer zarten Handwäsche säubern. Das Wasser sollte kalt, maximal lauwarm und die Wäsche nur kurz sein. Kaschmir sollte man auch nicht einweichen. Auch sollte Kaschmir nicht gerieben werden, sonst verfilzt er. Spülen Sie das Waschmittel gut aus. Sie können Kaschmir nach der Wäsche in ein Handtuch einwickeln, damit die Feuchtigkeit entzogen wird. So vermeiden Sie Schäden an den feinen Fasern.

Kaschmir trocknen

Kaschmir trocknet am liebsten im Liegen und mit einem trockenen Tuch als Unterlage. Aufgehängt verliert es zu leicht die Form. Bitte nicht in die Sonne oder direkt an die Heizung legen. Ich trockne meine Kaschmirsachen über Nacht auf einem Handtuch auf dem Boden. Am nächsten Morgen ist er trocken.

Kaschmir bügeln

Ich bügle meine Kaschmirstücke auf der untersten Stufe Ich lege dabei ein Tuch zwischen Bügeleisen und Kleidungsstück. So bleibt die Flauschigkeit erhalten und ungeliebter Glanz wird vermieden. Dampf vertragen die Kaschmirstücke nicht.

Flecken entfernen

Bitte nicht aufweichen und bürsten. Das lässt die Faser verfilzen. Lieber etwas Haarpflegeshampoo extra draufgeben und in die Wäsche geben.

Knötchen (Pilling)

Die störenden Knötchen sollte man auf keinen Fall abschneiden oder abzupfen, sondern mit einem speziellen Kaschmir-Kamm sanft rauskämmen.

Die Bildung kleiner Knötchen, das sogenannte Pilling, ist bei Kaschmir leider unvermeidlich und ist ein Hinweis auf die Qualität und Reinheit des Gewebes. Die Knötchen entstehen durch Reibung auf der Oberfläche des Wolltextils, weil sich dann die feinen Faserenden umeinander verschlingen.

Kaschmir aufbewahren

Legen Sie die Kleidung locker zusammen, ohne sie einzuquetschen oder der zu stopfen. Zum Schutz vor Kleidermotten empfehlen sich Lavendel und Zedernholz. oder Anti-Motten-Streifen.

Warenkennzeichnung

Kaschmirwolle ist eine seltene und teure Luxusfaser. Die weltweite Produktion an Kaschmir-Rohmaterial beträgt nur ungefähr 1% der Gesamtproduktion von Schafwolle für Bekleidungswaren.

Ich selbst trage nur reine 100 % Kaschmirwolle. Mischwaren sind mir suspekt.

In der Europäischen Union darf nach der Textilkennzeichenverordnung 1007/2011 nur eine Ware mit höchster Güte aus reiner Kaschmirwolle die Bezeichnung 100 % Kaschmir tragen. Ein ausschließlich mit Kaschmir bezeichnetes Produkt muss einen Anteil von mindestens 85 % an Kaschmirwolle beinhalten. Waren mit Kaschmiranteil sollten einen Mindestgehalt von 14,5 % an Kaschmirfasern aufweisen.

Offenbar wird aber hierbei offenbar in der Praxis leider getrickst, indem Etiketten verwendet werden, auf denen „Cashmere“ oder „Cashmere-Mischung“ steht, obwohl die Kleidung nur aus 10 % oder weniger Kaschmirwolle besteht.

Seien Sie vorsichtig bei Schnäppchen. Am Ende ist es eventuell nur eine Fälschung. Echte Kaschmirwolle ist ein Luxusprodukt und hat ihren Preis.